Eine exklusive Serie von Brillen aus Büffelhorn, gestaltet von Mitgliedern des Ramstein Teams. Hergestellt in einer spezialisierten Schweizer Manufaktur.

Wie ist die Ramstein Horn Kollektion entstanden?

Für viele Jahrhunderte waren Brillengläser ganz schön schwer. Brillenmacher fertigten deshalb gerne Fassungen aus hautfreundlichen Naturprodukten: Aus Schildpatt, Elfenbein, edlen Hölzern oder Horn.

Schildkrötenpanzer und Elefantenstosszähne sind unterdessen zu Recht tabu, Holz ist problematisch wegen des Anpassens der Brille – aber Horn ist bis heute ein komfortabel zu tragendes, leichtes und extrem verträgliches Material.

Natürlich gab und gibt es viele Kollektionen von Büffelhorn-Brillen. Was ist denn anders an den Ramstein Horn?

Das Ramstein Team findet für jede Kundin und jeden Kunden eine passende, eine herausragende, eine exklusive Brille. Darunter waren immer wieder Modelle aus Kunststoff, aus Titan, aus Stahlblech – aber oft nicht aus Horn, obwohl Kundin und Kunde gerne Horn getragen hätten.

Aus diesen wiederkehrenden Erfahrungen heraus, beschlossen wir, eine eigene Kollektion zu kreieren. Büffelhorn-Brillen, die unsere Hersteller nicht liefern konnten; Modelle für zierliche, schmale Gesichter, wie die „Melanie“, ein feminines, aber trotzdem kräftiges Modell wie die „Eva“, oder auch ein markantes Modell für grosse, eindrückliche Köpfe wie die „Claudio“.

Alle Mitglieder des Teams überlegten sich, welchen Typus von Modell sie oder er gerne präsentieren möchte. Seit 2011 sind so sechzehn ganz verschiedene Ramstein Horn entworfen, gezeichnet, getestet und produziert worden. Jede einzelne davon ein Unikat, da nicht nur die Form speziell ist, sondern auch jede Hornplatte, aus welcher die Brille entsteht, sorgfältig ausgesucht wird. In den nächsten Monaten wird die Familie sicherlich Zuwachs erhalten …

Nach der Fertigung erhält jedes Modell im linken Bügel als Patengeschenk den Namen seines Schöpfers oder seiner Gestalterin eingraviert – und auf der anderen Seite ein Gütesiegel, einen runden Punkt aus hellem Rentier-Horn. Auf der Innenseite, denn mit einer Ramstein Horn fällt man nicht dank eines Labels auf, sondern mit dem Schmuckstück auf der Nase!